Viviane Betz

 

Viviane, Kurzform "Vif",

bedeutet "lebendig", "lebhaft" und dementsprechend ist

 

Vif Art

meine Art

lebhafte Kunst

 



Seit meiner Kindheit male ich. Mal mehr, mal weniger, aber es ging nie ohne Bilder. Wenn es nicht gerade die Malerei war, die mich fesselte, so beschäftigte ich mich mit Fotografieren.

Dieses Hobby habe ich mit der digitalen Fotografie und den schier unendlichen Möglichkeiten der Bildgestaltung nochmal neu entdeckt.

 

Die eine Art mit Bildern umzugehen bereichert jeweils die andere, denn es kommt auf das Sehen, das Fühlen, die Freude am Tun und Experimentieren an, so entwickelt sich alles weiter.

 


Wegbegleiter

Es gibt Künstler, die stolz behaupten können Autodidakt zu sein. Zu denen gehöre ich nicht.

Deshalb bin ich sehr froh, lehrreiche Begleiter auf meinem Weg gefunden zu haben. Allen voran mein Vater, dem ich gerne beim Malen und Zeichnen über die Schulter geschaut habe. Das passierte leider nicht so oft, weil er sich, auch zu seinem Bedauern, nicht die nötige Freiräume dafür geschaffen hat.

 

Die Freude am Malen, Zeichnen und der Bildgestaltung ist die eine wunderbare und stets wiederholbare Erfahrung. Wichtig ist es, sich Zeit dafür zu nehmen.

 

Danke schön an alle, die zu meiner künstlerischen Entwicklung beigetragen haben!

Vielen Dank an meine Dozenten der Freien Kunstakademie arte fact in Bonn,

die mich bei meinem dreijährigen Intensivstudium Malerei und Zeichnung begleitet haben:

Prof. Thomas Egelkamp, Volker Altrichter, Hans-Peter Webel, Amely Spötzel, Karin Angele und Andrea Schleyer-Nöller.

 

Danke auch an alle Dozenten, bei denen ich einzelne Kurse belegt habe:

Gabriele Musebrink, Essen

Bernd Klimmer, Kaiserslautern

Anette Stachs, Bonn

Holger Figge, Bonn

Heintz Rakowitz, Northeim

Sabine Vosseler-Waller, Nürtingen

Paola Incze, Shahida und Prof. Annette Pöllmann, Kursleiter in der Galerie Smend in  Köln

 

und Danke für die Erfahrungen die ich in der Sommerakademie in Luxemburg sammeln durfte.