Strukturbilder

 

Strukturbilder leben von den Rissen und Spalten, die entstehen,

wenn der Trocknungsprozess des aufgetragenen Materials beendet ist.

Bei bereits bemalter Leinwand kommen die unteren Farbschichten zum Vorschein.

Weitere Farbaufträge lassen das Bild Schicht für Schicht wachsen.

 

Belebt

wird die Leinwand durch Spartelmassen, Binder, Zement, Kalk, Gips, Quarzsand und allen möglichen Materialien, die sich mit der Grundmasse und dem Untergrund verbinden lassen.

 

Bewegt

wird diese Masse beim Trocknen. Sie zieht sich zusammen, reißt auf und hinterlässt je nach Beschaffenheit kleine feine Spuren bis hin zu großen tiefen Kratern.

 

Bemalt

mit Pigmenten, Acrylfarben, Beizen und Tuschen, entsteht ein einzigartiges Werk.


 

 

Bei Strukturbildern gibt es viele spannende Details.

Sie haben eine Wirkung von Weitem und in der Nähe offenbaren sich andere Aspekte.

 


Für Fragen und Informationen bin ich unter

der oben angegebenen eMail-Adresse zu erreichen.