SnapPap, das waschbare Papier mit Lederoptik

SnapPap - veganes Leder

Dieses SnapPap hat mich neugierig gemacht, weil man es so vielseitig anwenden kann.

 

Es kann gewaschen, bemalt bedruckt, geprägt und bestempelt werden. Es läßt sich problemlos mit der Nähmaschine nähen und franst nicht aus.

 

Mein erstes Projekt damit ist ein Mäppchen für eine Stichschere. So eine kleine Schere ist sehr spitz und versteckt sich leider überall ;-). Mit einem kleinem Aufhänger an dem Mäppchen läßt es sich sicher und auffindbar aufbewahren.

 

Das SnapPap gibt es in weiß, grau, braun und packpapierfarben. 

 

Hier gibt es ein kostenloses Schnittmuster für das Mäppchen und noch ein paar Hinweise zur Verarbeitung.


 

Erst wenn das SnapPap gewaschen ist, bekommt es die Lederoptik. Ich habe kleinere Stücke mit 60 Grad gewaschen und im Trockner getrocknet. Es ist dadurch ein wenig eingelaufen. Bei 30 Gradwäsche und Lufttrocknung läuft es nicht ein.

 

Wenn man darauf malen und drucken möchte, ist es von Vorteil, das SnapPap-Papier nicht gewaschen zu haben. Es ist dann glatter und nimmt die Farbe besser an. Man kann es dann anschließend waschen, vorausgesetzt, man hat mit wasserfesten Farben oder Markern gearbeitet.


Da das SnapPap nicht ausfranst braucht es kein Umnähen. Die Zickzackschere habe ich benutzt, um das Mäppchen ein wenig zu verzieren.

 

Das rechte Mäppchen ist wie auf der Schnittvorlage geschnitten und der rechte Flügel ist einfach umgeklappt . Vor dem Zusammennähen habe ich einen schmalen braunen Streifen unter die Zacken gelegt, damit sie besser sichtbar werden.

 

Das linke Mäppchen ist in zwei Teilen geschnitten. Der obere Teil ist separat geschnitten und deshalb auch auf beiden Seiten angenäht. Auf dem duneklbraunen SnapPap kommt die Lederoptik hier besser zur Geltung.


 

Die Mäppchen sind mit einem Klettverschluß versehen. Da dieser angenäht werden muss, haben ich die Nähte mit einem Stofflabel überdeckt. 

Klettverschluß und Stoffbändchen werden angenäht bevor die Hauptnaht genäht, bzw. der Vorderteil festgenäht wird.

 

Das Label hinten hält und überdeckt die festnähten Aufhänger, die hier ebenfalls mit einer Zickzackschere geschnitten wurden. 

 

Das SnapPap ist sehr reißfest. 


Das Schnittmuster kann man bei dickeren oder längeren Scheren auch Vergrößern. 

Viel Spaß beim Nähen.

 

Download
Schnittmuster Mäppchen für Stichschere.p
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB