Aquarell - Übungen

 

 

 

 

Bei gutem Wetter eine tolle Übung für draußen.

Manchmal ist es schön, ohne großen Aufwand draußen malen zu können. Dazu eignen sich Aquarellfarben.

 

Natürlich findet man draußen eine Unmenge an Motiven, aber man kann sich auch, wie hier zu sehen, mit einfachen Formen beschäftigen und versuchen diese gut zueinander zu positionieren.

 

Farbspritzer kann man auch am besten draußen auftragen, da Farbe und Kleckser dort keinen Schaden anrichten. Dort kann man nach Lust und Laune den Pinsel schwingen und der nächste Regen wäscht die Aquarellfarben wieder weg. 


Die Idee zu diesen Aquarellen hatte ich, weil ich eine Komposition für ein abstraktes Acrylbild gesucht habe. Dieses ist auch bereits im Entstehen. Obwohl das Bild sich derzeit anders entwickelt als die Aquarelle, waren Letztere eine gute Inspirationsgrundlage und Vorübung für das Vorhaben. Vor allem die Transparenz der Farben und das helle freundliche Weiß finde ich sehr frisch und ansprechend. Mehr über das Acrylbild ist im folgenden Blog zu finden.

Für Fragen und Informationen bin ich unter

der oben angegebenen eMail-Adresse zu erreichen.